April April! Danke google NOSE.

Ich fiel heute ja mal richtig rein. Und das in der ersten Stunde des ersten Aprils haha..

geht doch mal auf google.com und sucht zum Beispiel "Wein". Dann kommen doch diese Leisten mit Bilder, News etc. und dort kommt nun auch google Nose vor. Man kann anscheinend von nun an die Sachen auch riechen.

google.com stellt das Ganze natürlich noch als Beta-Funktion dar, dass man es am Anfang überhaupt nicht schnallt und sich einfach nur wundert was dies soll. Nun ja, als ich meinem Freund diesen Link mit einem Smile :D schickte, meinte dieser nur April, April. Und ich sah mal aufs Datum und ach ja, es ist ja schon der erste April haha.

Danke google für diesen sehr lustigen und einfallsreichen Beitrag.

Was habt ihr so für Aprilscherze erlebt? Gute und schlechte sind erwünscht, bitte erzählt mir davon

myredlife.

1.4.13 01:04, kommentieren

Aufstiegsspiele wir kommen. =)

Sooo, endlich ist es soweit, auch das letzte Spiel haben wir gewonnen und nun kommen die lang erwarteten Aufstiegsspiele in die zweite Liga. =) Wir werden gegen den zweitplatzierten der Ostgruppe spielen und ich habe so das Gefühl, dass diese Spiele uns endlich wieder einmal fordern werden, denn die Ostgruppe ist um einiges stärker als es unsere Gruppe war. Doch auf eines könnt ihr euch verlassen, den Aufstieg lassen wir uns nicht mehr wegschnappen. =)

Ich möchte euch aber auch noch kurz erzählen, wie es nun weitergeht mit diesem Schiri und dem Trainer vom letzten Spiel, denn das Ganze wird einfach immer stranger.

Der Trainer der Gegnermannschaft hat nun unseren Coach angezeigt, er habe ihn und den Schiedsrichter beleidigt. Ich muss euch unbedingt erzählen wie es wirklich war haha, denn die Welt sieht eigentlich ganz anders aus. Wie ihr ja schon wisst, hat der Coach meinen Freund ja angegriffen. Was ich glaube ich noch nciht soo erzählt habe ist, dass er ihm auch gedroht habe, er hole ein paar starke Männer und liesse ihn dann raustragen. Woraufhin mein Coach, wohl eher sarkastisch und amüsant meinte, dass er dann die Türken, Kurden und Johanniter hole. Daraufhin war eigentlich Stille. Doch nun kommt plötzlich der Schiedsrichter, welcher uns auch beschimpft hatte, und meint unser Coach habe ihn beleidigt. Niemand hat dies so mitbekommen, aber Schiedsrichter sagt und so sei es dann auch. Zum Glück sind da auch noch andere in der Halle gewesen, welche nun alle (wie unnötig) eine Aussage machen müssen. Mal schauen wies weitergeht. Ich werde natürlich berichten

Bis bald meine Lieben

myredlife.

29.3.13 19:27, kommentieren

Unsportlich und asozial, mehr kann man dazu nicht sagen!!

Hallo zusammen

Heute muss ich euch unbedingt über den gestrigen Match berichten. So etwas muss man auch mal erleben und es ist einfach nur traurig, dass ein Basketballspiel so enden musste.

Wir hatten ein Auswärtsspiel und reisten voller Vorfreude an, da wir wussten, ob wir dieses Spiel gewinnen oder verlieren, dass kommt wirklich nicht darauf an, denn wir werden erster bleiben und in die Aufstiegsspiele gelangen. Wir kamen also in der Halle an und es war noch nicht einmal etwas vorbereitet, ausserdem war die Halle überhaupt nicht nach der Norm zulässig, aber wir kümmerten uns nicht darum, denn wir wollten den Sieg gegen die drittplatzierten unbedingt nach Hause holen.

Das erste Viertel verlief ganz normal und endete mit einem Unentschieden. Das zweite Viertel ging dann für uns aus und die Gegnerinnen wurden immer aggressiver, da sie uns nicht stoppen konnten.

Im dritten Viertel ging dann das ganze Drama los. Ich wurde deftig gefoult (Ellenbogen in die Kehle) und der Schiedsrichter hängte mir das Foul an. Somit war dies mein drittes Foul gewesen. Aber der Schreibertisch sah das anders, beim nächsten Foul wurde bei mir das fünfte Foul angezeigt, und somit musste ich vom Spielfeld. Mein Freund und unser Statistiker reklamierte sofort und wies darauf hin, dass dies erst das vierte war, auch ich wurde laut. Doch die Schiedsrichter konnten nichts dagegen unternehmen und so blieb es leider so, ich musste vom Feld. Wir konnten das Viertel jedoch trotzdem noch für uns entscheiden.

Das letzte Viertel konnte man wohl oder übel als ein Schlachtfeldviertel bezeichnen. Etwas das einfach Basketball unwürdig war und eine Schande für den Sport ist. Ich habe so etwas noch nie erlebt und habe mich einfach nur geschämt! Mein Freund hat bemerkt, dass sie die Fouls und Punkte immer noch falsch schrieben und die Schiedsrichter darauf hingewiesen. Daraufhin ist der Trainer des anderen Teams ausgerastet und hat meinen Freund angegriffen. Dieser ist jedoch Kampfsportler und hatte das Ganze bald im Griff. Obwohl der Trainer seine Coachzone verlassen hatte durfte er immer noch in der Halle bleiben. Ein riesen Fehlentscheid des Schiedsrichters. Doch es ging weiter, er drohte dann noch über das ganze Feld hinaus, er würde andere auf ihn hetzen etc.

In der fünftletzten Minute wurde dann die zweite Stammspielerin neben mir vom Feld gesetzt. Als diese fragen wollte, was genau sie gemacht habe, hat der Schiedsrichter dies als Beleidigung gesehen "Ta Qifsha Nonen", was so viel heisst wie "F... deine Mutter" (was sie nie gesagt hat) und ihr gedroht, dies werde ein Nachspiel haben und er sehe sie schon nochmal. Total verängstigt kam sie zu mier auf die Bank. Eine Drohung von einem Schiedsrichter ist einfach unterste Schublade und sollte mit einem sofortigem Lizensentzug bestraft werden. Dies wurde nun auch in die Wege geleitet.

Nach einer fünfminütigen Verlängerung hatten wir das Spiel endlich gewonnen. Zum Glück, denn ihnen hätte der Sieg wohl niemand gegönnt. Doch das Drama war immer noch nicht zu Ende, der Coach war auch nach dem Spiel noch extrem aggressiv und wollte nicht aufhören unseren Coach zu beleidigen und provozieren. Somit hat unser Verein ein Verfahren gegenüber dem Schiedsrichter und dem Coach aufgerollt. Wie das Ganze dann ausgeht, werde ich euch sicher weiterhin informieren.

Was haltet ihr von solchen Aktionen? Ist euch auch schon mal was ähnliches passiert? Erzählt mir doch in den Kommentaren davon.

myredlife.

22.3.13 13:07, kommentieren

100 zu 23

Gestern hatten wir das wichtigste Spiel der Saison. Wir wussten, wenn wir dieses Spiel gewinnen, werden wir zu 90% in die zweite Liga aufsteigen. Somit gingen wir auch alle ein bisschen aufgeregt zu dem Spiel, denn das erste Spiel gegen diese Mannschaft gewannen wir mit nur 15 Punkten.

Doch als das Spiel begann, waren wir alle voll da und liessen ganze 10 Minuten (1. Viertel) kein Punkt bei der Gegnermannschaft zu. Somit stand es dann 33:0. Das tat sicherlich weh.

Dank diesem Erfolg, durften auch die jüngeren, etwas weniger erfahrenen Spieler ihre Spielminuten wahrnehmen und auch sie hatten keine Probleme nur wenige Punkte oder gar keine zuzulassen. Wir haben uns alle für sie gefreut, denn endlich konnten auch sie Erfahrungen sammeln.

Schlussendlich stand es dann 100:23. Wir hatten die hunderter Grenze erreicht. Und wie wir die erreicht hatten :D. In der letzten Sekunde schoss eine Spielerin fast von der Mittellinie aus einen Dreier ohne Brett. Danke Fabienne, das war einfach grandios und genial, wie dieser Ball ins Netz ging und die ganze Halle zu jubeln begann.

Der erste 100ter der Saison und hoffentlich nicht der letzte, denn wir haben noch zwei saisonale Spiele und dann zwei Aufstiegsspiele. Aber ich denke wir haben nichts mehr zu fürchten.

Bis bald meine Lieben

myredlife.

18.3.13 09:10, kommentieren

Hast du noch? Kannst du noch? Willst du noch?

Nach fast einer Woche Schreibpause bin ich nun wieder zurück. Mein heutiges Thema? Nun ja der Titel soll aussagen, dass jeder etwas will, aber will man auch was zurückgeben? Meistens nicht.

Ich bin ein Mensch, der sehr gerne Verantwortung übernimmt (bin auch in einem Vorstand) und gerne auch mal anderen Menschen hilft. Doch irgendwann wird es auch mir zu viel. Nun bin ich doch vor zwei Jahren nur als Beisitzerin in den Vorstand gekommen. Was ich nun mache? Nun ja, ich mache die ganze Website vom Verein, organisiere und Sponsoren, gestalte Sponsorenmappen, Flyer etc und organisiere die Matchdaten und andere wichtige Termine. Das meiste wurde mir anfangs nicht aufgedrängt, habe mich selber angeboten, denn es gibt nichts was mich mehr nervt, als Leute die nichts machen, dann übernehme doch lieber ich selbst.

Doch diese Woche kam einfach der Höhepunkt vom Ganzen. Mein Coach hatte tatsächlich das Gefühl, dass ich ihm auch noch Hallen für die Wochenenden organisieren könnte, obwohl wir einen TK-Chef hat, welcher all diese Jobs übernehmen sollte, ich sage mit Absicht sollte denn er macht vielleicht alle 5 Monate wenn es gut geht einen kleinen Job. Auf jedenfall habe ich darauf hingewiesen, dass dies nicht mein Job sei und somit war es gut.

Doch heute morgen ging es schon wieder weiter. Der Coach schrieb mir eine SMS und bot mir einen guten Ball an, er wolle ihn mir schenken. Als Basketballerin kann man natürlich nie genügend Bälle haben und so habe ich ihn angenommen. Den Folgen war ich mir leider noch nicht bewusst... Eine gute Stunde später kam noch mal eine SMS, ob ich ihm, da ich doch Beziehungen habe, nicht vielleicht Tickets für ihn, eine Mitspielerin von mir und mich für die Cupfinals der Schweiz besorgen könne. Die Attraktion des Jahres für jeden Basketballer, das ich an die Tickets komme, war klar, aber ich komme an die Tickets, weil ich dort bekannt bin und nehme auch nicht einfach Leute mit. Gedacht und geschrieben, ich wüsse nicht ob ich auftreiben könne. Was kam zurück? Du bekommst von mir den Ball und dafür besorgst du mir die Tickets.

Wo sind wir hier gelandet? Wird hier nur noch von ewigem Geben und Nehmen die Rede sein? Kann man nicht mehr einen Gefallen einfach so erwarten? Es ist einfach unglaublich, wie sehr gewisse Menschen versuchen andere auszunutzen und ihnen in einer gewissen Weise zu drohen.

Doch aus dieser Situation, wie auch aus anderen, habe ich nun gelernt: Mach dich rarer, nimm nicht mehr viele Jobs an, auch wenn du weisst, dass du alle viel besser als der Rest machen würdest. Immer schön lächeln und erst viel übernehmen, wenn man dafür bezahlt wird. Schade aber leider scheint es anders in der heutigen Welt nicht mehr zu funktionieren. Ich hoffe ihr hattet nicht auch schon viele solche Erlebnisse. Oder schon? Dann erzählt mir diese doch.

bis ein anderesmal meine Lieben

myredlife.

14.3.13 20:45, kommentieren

Aller guten Dringe sind drei..

Eigentlich wollte ich ja nur über den heutigen Tag sprechen, aber da mir gestern Abend noch so viele Dinge "passiert" sind oder wie man das nennen darf, muss ich sie auch erwähnen.

Kurz nach dem ich meinen Beitrag gestern veröffentlicht habe, kam mein Freund vorbei und wir hatten ein paar Unterhaltungen. Fragt mich nicht wie, aber irgendwie kamen wir zur Diskussion, ob eine Roulade (die mit Konfiture) ein Kuchen sei oder nicht. Meine Argumentation war ja, denn eine Roulade steht auch im Kuchenkochbuch. Seine war nein, da man die Roulade nicht als ganzes bäckt, wie den Kuchen. Was nun richtig ist,wissen wir leider immer noch nicht. Was denkt ihr dazu?"

Doch das Highlight des gestrigen Abends war, als mein Bruder plötzlich um 23.30 ins Zimmer kam und meinte, ein Wasserrohr (was unsere Bauarbeiter schon beschädigt hatten) sei wieder geplatzt. So gingen wir also vor das Haus um unsere Baustelle zu begutachten und siehe da, das ganze Wasser kam wie ein Wasserfall in die Baugrube. Die Arbeiter haben es anscheinend nicht richtig geflickt.. So haben wir also den Notruf einer Sanitäterfirma angerufen und währenddem wir auf die gewartet haben, versucht das schlimmste zu verhindern, doch dies funktionierte nicht. Mein Bruder flog auf die Schnauze und war von oben bis unten voller Matsch, traurig aber lustig hahaha :D. Der Arbeiter der Sanitätsfirma konnte uns nicht wirklich weiterhelfen, nur noch mal das Rohr provisorisch richten und dann für den nächsten Morgen planen. Das lustige daran ist, die Wasserleitung kennt niemand, sie ist auch nirgends registriert. Mal schauen wie das weitergeht.

Und noch kurz zum ersten Tag des Euroleagueturniers. Es war einfach nur der Hammer, die Rollstuhlbasketballer gaben alles und meine Jungs (das Team, was ich immer unterstütze) schlug alle bis jetzt, das heisst Polen und Frankreich. Mal schauen wie es morgen weiter geht, doch ich bin zuversichtlich, dass sie alle gewinnen werden und so weiterkommen in die Finals. Hier noch ein Foto von einem Spiel heute Deutschland(schwarz)-Frankreich:

Bis morgen meine Lieben

myredlife.

8.3.13 20:56, kommentieren

Wer ist myredlife?

Hallo zusammen.

Endlich ist es soweit, mein erster Blogbeitrag wird veröffentlicht. Ein langes hin und her, ob ich es wirklich machen soll, ist nun zu Ende und ich denke, es war eine gute Idee diesen Blog zu machen.

Nun wer bin ich? Ich bin 20 Jahre alt und lebe in der Schweiz. Dort studiere ich Jura und reise nebenbei dreimal in der Woche 2 Stunden um Basketball zu spielen. Ob ich gut bin? Naja wie man's nimmt, aber ich bin sicher nicht schlecht. Ich spiele immer noch in meinem ehemaligen Team von der Juniorenzeit, da wir nun zusammen bis in die Nationalliga B (zweitbeste) aufsteigen möchten. Das Niveau ist gut und ich denke, wir werden das locker schaffen.

So genug für jetzt, nicht zuviel auf einmal. Morgen kommt hoffentlich etwas mehr, denn ich bin mit einer Rollstuhlbasketballmannschaft an einem Euroleaguewochenende. Das wird sicher interessant, für mich und auch für euch.

Bis morgen meine Lieben

myredlife.

7.3.13 17:00, kommentieren